Bodybuilding und Fitness Blog
 



Bodybuilding und Fitness Blog
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 

Links
  Ephedrin Ephedra bestellen
  Anabolika Kaufen Info
  Yohimbin
  Ephedrin HCL
  Ephedra
  Yohimbe
  ECA Stack

Letztes Feedback
   18.06.17 13:16
    Zentel Alben Cheap Kama


http://myblog.de/bodyfitness

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Metabole Diät II

Im Grunde dreht es sich bei der Metabolen Diät um eine kohlenhydratarme, jedoch nicht um eine kohlenhydratfreie, und proteinreiche Ernährung mit mittlerem Fettanteil. Bei der Metabolen Diät wird die Nährstoff- und Kalorienzufuhr nach dem eigenen Stoffwechsel berechnet und nicht durch Empfehlungen, die sich grob auf das Körpergewicht und die Größe stützen.  

Ein großer Fehler, der in vielen Diäten immer noch vorhanden ist, ist die Berechnung der Nährstoffzufuhr anhand des eigenen Gewichts. Die Empfehlung,  4-5 g Kohlenhydrate pro kg Körpergewicht oder mindestens 2 g Eiweiß pro kg/Körpergewicht einzunehmen, kennen sie sicherlich. Da jeder Mensch aber über einen individuellen Stoffwechsel verfügt und die Nährstoffe auch dementsprechend individuell verwertet, sind solche  Standardempfehlungen nicht sehr brauchbar.

Bei der Metabolen Diät orientiert sich die Nährstoffzufuhr am Grundumsatz  bzw. dem täglichen Bedarf an Kalorien. Der Kalorienbedarf gibt nämlich Aufschluss darüber, ob der Stoffwechsel des Einzelnen gut oder schlecht funktioniert. Nehmen wir zwei Bodybuilder, beide mit einem Gewicht von 100 kg und gleichem Aktivitätslevel. Dem einen mögen 3000 Kalorien pro Tag ausreichen, der andere nimmt jedoch 4000 zu sich. Beide können mit der jeweiligen Menge  ihr aktuelles Körpergewicht konstant halten. Ein unterschiedlich effektiv arbeitender Stoffwechsel stellt hier jedoch den Unterschied dar. Würde man beiden nun die Standardempfehlung verabreichen und die benötigten Nährstoffe anhand des Körpergewichtes ermitteln, so würde einer der  beiden entweder zunehmen oder fett werden und der andere würde an Körpergewicht verlieren oder keine Muskelmasse mehr aufbauen.


Auch kann nicht geglaubt werden, dass sich die für den Muskelaufbau bzw. den Muskelerhalt notwendige Proteinzufuhr anhand des Gewichts des Einzelnen orientieren muss, oder, noch allgemeiner, mittels einer einheitlichen Empfehlung von z.B. mindestens 300g Eiweiß pro Tag. Solche pauschalen Angaben werden dem individuell arbeitenden Stoffwechsel des Einzelnen nicht gerecht. Warum muss ein 120 kg schwerer Athlet unbedingt mehr Protein essen als ein 80 kg schwerer Athlet, um Muskelmasse aufzubauen? Die Frage ist schnell zu beantworten: Er muss es nicht, da es sein kann, dass der leichtere von den beiden mit einem schnelleren Stoffwechsel und Grundumsatz ausgestattet ist und sogar mehr Eiweiß umsetzen kann als der schwergewichtige Bodybuilder.
Weiter in ein paar Tagen!

28.5.10 09:39
 
Letzte Einträge: Ich vergleiche... Bodybuilding Bekleidung, Die Metabole Diät IV, Fettabbau in den Problemzonen und Muskelstraffung für Frauen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung